Naturfotografie — magische Momente

Zweifellos gehören sie zu den schönsten Fotografien, die ein Fotograf erschaffen kann. Atemberaubende Natur- und Tierfotos sind einfach beeindruckend. Anhand vieler Fotos ist die Geduld des Fotografen, um den richtigen Moment für den Auslöser zu treffen, direkt spürbar. Gleich, ob besondere Pflanzenarten, Wetterphänomene wie Blitze, Stürme oder Vulkanausbrüche oder Tiere, egal, ob zu Land oder Unterwasser — Naturfotografien sind eine Freude für die Augen und bisweilen auch dramatisch.

[IMAGE=dMHJNJdOkga2.jpg]

Fotos vom Hobbyfotografen

[IMAGE=bgK6HFc76EYq.jpg]

Natur- und Tierfotos sind nicht zu unterschätzen. Gleich, ob Wolken, Polarlichter, Vögel oder Hund und Katze — sie sind unberechenbar und machen nie das, was der Fotograf möchte. Während Hobbybildermacher von Panoramen mit beeindruckenden Bergmassiven, Felsschluchten oder Seen relativ leicht ein schönes Foto machen können, sind Fotografien etwa im Wald mit bestimmten Lichteinfällen schwerer zu bewerkstelligen. Um eine gelungene Aufnahme zuwege zu bringen, braucht es etwa optimale Lichtverhältnisse. Wem eine schöne Naturaufnahme gelingt, kann sie dann in einem hochwertigen bilderrahmen in Szene setzen. Selbstverständlich darf die geeignete Kamera, wie etwa eine Spiegelreflexkamera, dafür nicht fehlen. Ergänzend sind ein Stativ und ein Fernauslöser von Vorteil. Und wenn dann noch die richtigen Lichtverhältnisse erscheinen, wird es auch was mit einem gelungenen Foto.

Ebenso wie beim Profi können Hobbyfotografen auch gute Tierfotos machen. Um ein Foto mit einem guten Ergebnis zu erreichen, braucht es in erster Linie Ausdauer. Gleich, ob für Porträt- oder für eine Actionfotografie wie etwa einem Flug oder einem Sprung. Speziell bei Porträtaufnahmen spielt ebenfalls der Hintergrund eine maßgebliche Rolle — denn niemand möchte bei einer Aufnahme von einem Tier im großen Garten die alte Schubkarre im Hintergrund sehen. Eine nahezu perfekte Umgebung verringert somit eine allzu große Nachbearbeitung. Ebenso sorgen verschiedene Perspektiven für mitreißende Bilder. Die [bestmögliche Ausrüstung: http: //naturlichtbild.de /bestmögliche Ausrüstung] und die richtigen Tipps können einem Hobbyfotografen die Arbeit wesentlich erleichtern, sodass am Ende doch noch ein nahezu perfektes Foto möglich ist.

National Geographic

Der National Geographic ist eine Zeitschrift und bekannt für die Arbeit herausragender Fotografen. Diese nehmen seit vielen Jahren Menschen mit auf ihre spektakulären Reisen in abgeschiedene Gegenden und fernab der Zivilisation. Gleich, ob in den Höhen der Berge oder in den Tiefen der Meere, im Dschungel oder der Wüste — in dieser Zeitschrift werden nur die besten Fotografien gezeigt und prämiert. Jährlich werden in der Zeitschrift die besten Fotos gekürt. Zu den besten Landschaftsfotografen der Welt, die auch im National Geographic präsent sind, gehört der Amerikaner Marc Adamus, dessen Fotos wie etwa das Heaven on Earth, sehr ästhetisch sind. Jedoch ist es nicht immer einfach, die „besten“ Naturfotos zu finden, da alleine beim National Geographic zig Tausende Natur-Bilder eingehen. Aus all den schönen Fotos auszuwählen, ist die reinste Sisyphusarbeit.

Die magischen Aufnahmen im National Geographic sind nicht nur ein Zeichen von fotografischem Können, sondern auch ein Zeichen von Beharrlichkeit. Manche Fotografen warten vielleicht jahrelang auf ein perfektes Foto. Und wer weiß, vermutlich hilft auch dem Profi bisweilen eine glückliche Fügung zum ganz großen Erfolg.

Leave a Comment

marinate